top of page

Was macht einen guten Chef aus

Nun du solltest wissen, dass lange Zeit Geld und Aufstiegsmöglichkeiten für viele Arbeitnehmer als Motivation ausreichte. Zusätzlich unterstützt durch Statussymbole wie Dienstwagen, jährliche Bonuszahlungen oder eine persönliche Essenseinladung vom Chef ins Nobelrestaurant. Dadurch haben die meisten gar nicht an das gedacht, die dadurch resultierenden Überstunden, Hierarchien oder sogar das Anschreien des überforderten Chefs in Frage zu stellen. Man dachte sich nur durch das Mitspielen dessen Spiel komme ich auf eine andere, ev. noch höhere Position.

Falls dir dies bekannt vorkommt, dann wäre es nun an der Zeit, etwas zu verändern und dir den Text genau durchzulesen. Damit meine ich nicht nur Lesen, sondern diesen auch zu Verinnerlichen.


Warum sage ich das zu dir, du sollst wissen, dass die neue Generation der Mitarbeiter sich verändert hat und dadurch ihre Erwartungshaltungen gegenüber einem Unternehmen und dessen Führung mit verändert wurden.

Folgende Werte solltest du heute als Chef verkörpern: Offenheit, Ehrlichkeit, Transparenz und Vertrauen.


Denn die neue Generation hat sich entschieden, wenn die Arbeitgeber davon ausgehen, dass sie auch abends oder am Wochenende arbeiten müssen, dann ist es nur vernünftig, auch eine Gegenleistung zu bekommen. Aber Achtung, damit meinen sie nicht, einen Bonus wie Dienstwagen, Beförderungen und Hierarchien. Sie wünschen sich eine gute Work-Life-Balance, das könnte Gleitzeit, Teilzeit, Elternzeit, Möglichkeit zur Selbstverwirklichung und Entspannungsangebote sein.


Was macht den nun ein guter Chef heutzutage aus:

  1. Sei an der Meinung deiner Mitarbeiter ehrlich interessiert. Warum sage ich dir das, du könntest überrascht sein, viele von ihnen haben bereits eine sehr gute Lösung für deine geschäftlichen Anliegen.

  2. Gib deinen Mitarbeitern einen Freiraum, lass sie in gewissen alltäglichen Routinearbeiten mitentscheiden. Dadurch können Prozesse beschleunigt werden und sie fühlen, dass du ihnen vertraust. Das wiederum löst eine enorme Selbstmotivation aus, wodurch die Arbeitskapazität gesteigert wird.

  3. Erschaffe die Möglichkeit, dass sie ihre Arbeitszeit so gut wie es in deiner Branche eben geht, flexibel gestalten können. Denn nicht jeder Arbeitnehmer funktioniert gleich, die einen sind effizienter am Morgen und die andern eher am Nachmittag oder Abend.

  4. Lege bitte Wert auf richtige und den Mitarbeiter zugeschnittene Weiterbildungsmöglichkeiten. Du wirst sehen, dadurch wird das neu erlangte Wissen, noch besser in deinem Unternehmen eingesetzt.


13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Warum beherrscht Angst unser Leben? Ein tieferer Blick

Angst ist eine natürliche Reaktion unseres Körpers auf Gefahren und Bedrohungen. Sie soll unser Überleben sichern und hat sich während unserer Evolution entwickelt. Denk an eine bedrohliche Situation:

Commenti


bottom of page